Kirschblüte in der Fränkischen Schweiz

Forchheim – Fränkische Schweiz

1.Tag:

Herzlich Willkommen in Forchheim „ dem Tor zur fränkischen Schweiz“.  Sie sind angekommen in der alten Königsstadt „Foracheim“ unter diesem Namen wurde die Stadt im Jahre 805 das erste Mal urkundlich erwähnt. Forach ist das althochdeutsche Wort für „ Forelle“  deshalb finden sich die Forellen auch im Wappen der Stadt wieder.

Das nur nebenbei, nach ihrer Ankunft in unserem fränkischen Kleinod, erfahren Sie was sie die nächsten drei Tage erwarten wird bevor Sie sich aufmachen, Forchheim näher zu erkunden.

Als erstes geht es hinab in Forchheims Untergrund, hier erfahren Sie mehr über die wehrhafte Vergangenheit der Stadt und es wird auf anschauliche Weise erklärt wie eine befestigte mittelalterliche Stadt verteidigt wurde. Sie besuchen die „ Rote Mauer“ die noch aus dem 30 Jährigen Krieg stammt.  Wenn es wieder hinauf geht, lernen Sie Forchheims Kaiserpfalz und seinen alten Stadtkern kennen, der mit malerischer Kulisse aufwartet.

Anschließend fahren Sie in Ihr Hotel, wo Sie mit einem leckeren Abendessen verwöhnt werden.

Kirschblüte in der Fränkischen Schweiz

2.Tag:

Nach  dem Frühstück startet Ihr zweiter Tag in Franken, es geht nach Streitberg  einem der schönsten und ältesten Luftkurorte der fränkischen Schweiz im malerischen Wiesenttal gelegen.

Streitberg ist ebenfalls bekannt für seine lange Tradition der Schnapsbrennerei und natürlich für die atemberaubende Binghöhle, eine der schönsten Tropfsteingaleriehöhlen Deutschlands die Sie nun natürlich geführt  erkunden dürfen.

Sie kehren nun ein zum Mittagessen in der Nähe von Leutenbach, hier beginnt das größte zusammenhängende Kirschenanbaugebiet Deutschlands, das Sie nach dem Essen gestärkt durchwandern werden. Hier wird sich Ihr Weg nach dem „ Blühkalender“ der Kirschblüte richten. Auch führt Sie der Weg vorbei an Pretzfeld, wo Sie einen Blick in Barockkirche  St, Kilian werfen werden, ein Kleinod des Rokoko.

Nach viel fränkischer Kultur und Landschaft wenden Sie sich wieder der deftigen Esskultur  zu und kehren  auf einem typischen Bierkeller ein.

Nach diesem ereignisreichen Tag geht es zurück ins Hotel wo sie den Abend zur freien Verfügung haben.

Wagner Festival Theatre in Bayreuth at daylight near sunset

3.Tag:

Heute am letzten Tag besuchen Sie den Hausberg der Franken das „ Walberla“. Dieser Berg war lange Zeit eine keltische Siedlung und bietet neben viel geschichtlichem eine spektakulären Ausblick über die fränkische Schweiz.

Bevor wir „  Ade“ sagen und Sie sich auf den Heimweg machen geht es noch zum Mittagessen am Fuße des Walberla und noch einmal werden Sie mit fränkischen Essen verwöhnt.

Im Anschluss ist es soweit ihr Bus steht bereit und wir sagen leise Servus, auf hoffentlich bald bei uns in Franken!

Ihr Reisebüro

Stöcklein Reisen GmbH
Am Lachweihergraben 2a
91353 Hausen
Deutschland

Beratung u. Buchung

Tel.: 09191 7371737
Fax: 09191 7371777
Email: info@urlaubinfranken.com
Internet: www.urlaubinfranken.com

ÖFFNUNGSZEITEN

Sie erreichen uns zu folgenden Geschäftszeiten:
Montag – Freitag
09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag – Sonntag
Geschlossen